#WIREINANDER

Detox: Helfen grüne Smoothies beim Entgiften?

Unser Körper muss mit den unterschiedlichsten Stoffen fertig werden, die wir über die Nahrung, die Luft und die Haut aufnehmen. Detox-Kuren, grüne Smoothies & Co sollen Giftstoffen den Garaus machen, die Haut klären und das Wohlgefühl steigern. Was ist dran an dem Trend? Können wir unseren Körper wirklich bei der Selbst-Reinigung unterstützen?

 
Green smoothie

 
Was ist Detox und wie kommt das Gift in unseren Körper?

Der Begriff Detox kommt aus dem Englischen: „detoxication“ heißt übersetzt „Entgiftung“. Immer mehr Tees, grüne Smoothies und Produkte mit „Detox“-Label versprechen, den Körper zu reinigen, alte Schlacken auszuspülen und den Verdauungstrakt zu sanieren. Aber wo entgiftet werden soll, muss ja erstmal Gift vorhanden sein. Von welchem Gift ist überhaupt die Rede?

Anhänger von Detox-Kuren gehen davon aus, dass ungesunde Ernährung, Alkohol, Nikotin, Medikamente sowie Schadstoffe aus der Umwelt den Körper belasten: Man fühlt sich schlapp, die Haut altert vorzeitig, das Immunsystem wird geschwächt und der Körper ist anfälliger für Erkrankungen.

 
02_iStock_000007543218_Small

 

Eine spezielle Ernährung soll den Körper dabei unterstützen, die ungesunden Stoffe und Schlacken abzubauen und die Selbstreinigungskräfte des Körpers zu aktivieren. Auf Alkohol, Nikotin, Kaffee, verarbeitete Lebensmittel, Zucker und Weißmehl wird bestenfalls komplett verzichtet. Stattdessen stehen hauptsächlich Gemüse, Obst, Rohkostsäfte und Smoothies auf dem Speiseplan. Außerdem sei es wichtig, über den Tag verteilt viel Wasser und ungesüßten Tee zu trinken, um schädliche Substanzen schneller auszuspülen. Klingt bis hierher alles ganz verlockend. Bloß raus mit dem Zeug!

Bringen Detox-Kuren wirklich etwas?

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung gibt es keine wissenschaftlichen Beweise dafür, dass spezielle Detox-Kuren und -Produkte die Ausscheidung von Giftstoffen tatsächlich fördern.

Unser Körper hat sich über viele Millionen Jahre so entwickelt, dass er mit diesen Giften fertig wird. Unsere wichtigsten Entgiftungs-Organe sind die Leber, die Nieren und der Darm. In einem gesunden Körper übernehmen sie die Aufgabe, die Abfallprodukte des Stoffwechsels und Giftstoffe zu binden, zu filtern und abzubauen.

 
Transparent cup of green tea on wooden background

 

Unser Magen-Darm-Trakt ist ständig in Bewegung, Verdauungssäfte und – iiih – Schleim sorgen dafür, dass alles flott durch den Verdauungskanal rutschen kann. Da bleibt also nichts hängen, was durch eine Kur gelöst werden müsste. In unserem Körper gibt es folglich auch keine „Schlacken“. Abbauprodukte und alles Weitere, was der Körper nicht brauchen kann, werden Tag und Nacht fein säuberlich aussortiert – ganz ohne unser Zutun.

Auch wenn Fasten-Kuren und Detox-Smoothies den Entgiftungs-Prozess nicht nachweislich unterstützen, so ist es dennoch sinnvoll auf Belastendes wie Alkohol und Nikotin zu verzichten, viel Wasser oder ungesüßten Tee zu trinken und sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Denn was gar nicht erst in den Körper gelangt, muss auch nicht mühsam abgebaut werden.

Siehe auch:

Keine Kommentare vorhanden
Dein Kommentar