#WIREINANDER

Ernährung – Denn du bist, was du isst

detail-demo

Egal wo man hingeht oder hinschaut, überall gibt es Experten, die einem sagen, was gesund oder trendy ist und was einen zum „besseren“ Menschen macht. Lasst Euch davon nicht aus der Ruhe bringen. Vieles mag durchaus als Orientierung dienen, vor allem aber solltet Ihr euch nicht von Werbefiguren vorschreiben lassen, was richtig oder falsch ist. Trends kommen und gehen - eure Gesundheit sollte im Vordergrund stehen. (Was nicht heißt, dass man nicht auch mal ohne schlechtes Gewissen in einen Cheeseburger beißen darf.)

Im Prinzip geht es darum, nicht zu extrem zu sein: Nur Pommes futtern ist genauso Unsinn wie eine Ernährung, die nur aus Körnern besteht. Ein paar zusätzliche Punkte sollte man beachten, wenn man ausgewogen essen möchte.

Wichtig ist dabei vor allem die Menge, die Ihr esst. Jeder Mensch hat einen individuellen Energiebedarf, der gedeckt sein muss, um das aktuelle Gewicht zu halten. Möchte man ab- oder zunehmen, muss die Kalorienmenge dementsprechend größer oder kleiner sein.

Achtet beim Essen auf Abwechslung! Wir leben in einer globalisierten Welt, die es einfach macht, etwas Neues auszuprobieren. In vielen Städten gibt es mittlerweile Streetfood-Feste oder regionale Märkte. Dort ergeben sich tolle Möglichkeiten, sich an ein paar exotische, internationale Spezialitäten zu wagen oder etwas Lokales zu entdecken, das man bis jetzt noch nicht getestet hat.

Wollt Ihr aus moralischen oder gesundheitlichen Gründen eure Ernährung umstellen? Dann denkt daran: Es muss (und kann) sich nicht sofort alles von heute auf morgen ändern. Jahrelange Gewohnheiten über Bord zu werfen ist nicht leicht, das weiß jeder. Ein Ernährungsberater kann Euch dabei unterstützen und Euch Tipps geben für den Fall, dass die guten Vorsätze neben dem Berg Grillfleisch zu verblassen drohen

Mal im Ernst

detail-demoSeien wir ehrlich: All das haben Euch eure Eltern vermutlich schon hundertmal gepredigt. Jeder gibt dem inneren Schweinehund mal nach und ruft bei seinem Lieblings-Pizzaservice an. Das macht Euch noch lange nicht zu schlechten Menschen, bringt Euch eurem persönlichen Ziel aber auch nicht näher. Achtet auf euren Körper und lasst Euch beraten, welche Ernährungsform am besten zu Euch passt – ob es nun um eine Diät geht oder das Umstellen auf vegetarisches Essen.

P.S.: Teilen macht glücklich – probiert doch Eure neu entdeckten Gerichte gemeinsam mit Freunden aus oder macht einen Kochkurs. Zusammen genießt es sich gleich viel besser!

Keine Kommentare vorhanden
Dein Kommentar