#WIREINANDER

Good to Know – 10 Fakten über Allergien

Ihr wollt mit Wissen glänzen? Hier haben wir 10 Fakten über Allergien für Euch zusammengetragen!

detail-demo

  • Nur acht Pollenarten sind für 90 Prozent aller Pollenerkrankungen verantwortlich.

  • Wird ein allergischer Schnupfen nicht behandelt, dann entwickelt sich bei 40 Prozent aller Betroffenen mit der Zeit ein allergisches Asthma. Tut eine Allergie also nicht mit einem Schulterzucken ab, sondern geht zum Arzt!

  • In Deutschland reagieren 3,2 Millionen Menschen allergisch auf Insektenstiche.

  • Uiuiui: Nur 10 Prozent der Allergiker werden medizinisch korrekt behandelt, sucht Euch also einen entsprechend Facharzt, der sich auch Zeit nimmt.

  • Jedes zehnte Kleinkind in Deutschland leidet an Neurodermitis.

  • Aktuell sind mehr als 20.000 unterschiedliche Stoffe bekannt, die eine Allergie auslösen können.

  • Einige Allergene in Nahrungsmitteln sind besonders hitzeempfindlich, bestimmtes Gemüse und Obst kann also gekocht ohne Probleme verzehrt werden. Bei einem frischen, leckeren Smoothie solltet Ihr aber lieber aufpassen.

  • Etwa 50 Prozent aller Pollenallergiker leiden zur selben Zeit ebenfalls an Kreuzallergien, reagieren also auch auf einen anderen Stoff.

  • Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm: Es gibt eine Veranlagung zu allergischen Erkrankungen wie Heuschnupfen, Asthma oder Neurodermitis. Sind eure Eltern Allergiker, dann liegt das Risiko bei 60 Prozent, dass Ihr auch eine Allergie entwickelt.

  • Was keine Miete zahlt, muss raus: Unterdrückt nicht den Niesreiz! Mit bis zu 160 km/h werden Luft, Speichel und Keime durch Mund und Nase nach draußen befördert. Wird der Reiz unterdrückt, können die Keime in die Nebenhöhlen gelangen und Infektionen auslösen. Aber bitte nicht Eurem Gegenüber ins Gesicht niesen, sondern lieber ganz diskret in die eigene Armbeuge 😉

Siehe auch:

Keine Kommentare vorhanden
Dein Kommentar