#WIREINANDER

Obst ist nicht für alle gut!

Zum Frühstück ein frisch gepresstes Glas Orangensaft, ein knackiger Apfel als kleiner Snack gegen das Mittagstief und abends zum Käse ein paar Weintrauben. Klingt super gesund, oder? Manchen unter Euch wird aber vielleicht schon beim bloßen Gedanken an Obst unwohl. Wer unter eine Fruktose-Unverträglichkeit leidet, muss nicht nur beim Verzehr von Obst aufpassen sondern auch beim Einkaufen ganz genau auf die Zutatenlisten schauen.

 

Fruit Harvest Selection in Bowls

 
Was ist Fruktose-Unverträglichkeit?

Es gibt zwei Arten von Fruktose-Unverträglichkeit: Etwa jeder dritte Erwachsene ist von einer Fruktose-Malabsorption betroffen, die auch als intestinale Fructose-Intoleranz bezeichnet wird. Die andere Unverträglichkeit ist die hereditäre Fruktose-Intoleranz. An ihr leidet nur etwa einer von 20.000 bis 100.000 Menschen.

Normalerweise wird Fruchtzucker vom Dünndarm mithilfe von Transport-Proteinen komplett in die Blutbahn transportiert. Bei Menschen, die von Fruktose-Malabsorption betroffen sind, funktioniert das Transportprotein nicht richtig. Ein Teil des Fruchtzuckers gelangt also in den Dickdarm und wird dort abgebaut. Das geht aber nicht still vonstatten, sondern macht ordentlich Radau, und zwar in Form von Blähungen, Übelkeit, Durchfall oder Verstopfung.

 

woman is having stomach ache

 

Die hereditäre Fruktose-Intoleranz kommt viel seltener vor und ist eine erbliche Stoffwechselstörung, bei der der Fruchtzucker wegen eines Enzymdefektes nicht abgebaut werden kann. Die Betroffenen sind schon als Baby nach dem Verzehr von fruktosehaltigem Essen oder Trinken geplagt. Sie werden die Beschwerden auch im Erwachsenenalter nicht mehr los und müssen Lebensmittel, in denen Fruktose enthalten ist, so gut wie möglich meiden.

Wo ist überhaupt Fruktose enthalten?

Fruktose ist von Natur aus in fast allen Früchten und in vielen Gemüsesorten enthalten. In reifen Früchten ist besonders viel Fruktose enthalten – klar, deshalb schmecken sie auch so süß. Alle Produkte, in denen Früchte verarbeitet sind, also Marmelade, Fruchtsäfte, Fruchtjoghurts usw. sind bei einer Unverträglichkeit natürlich auch nur mit Vorsicht zu genießen.

Mit Süßungsmitteln muss man dann leider generell ganz schön aufpassen, denn auch in normalem Haushaltszucker, Honig und Agavendicksaft ist Fruktose enthalten. In industriell verarbeiteten Lebensmitteln wird Fruchtzucker oft als Ersatz für Zucker verwendet, und auch der Zuckeraustauschstoff Sorbit, der als E 420 auf Lebensmitteln aufgeführt wird, wird im Körper in Fruktose umgewandelt. Um nicht in so eine Zuckerersatz-Falle zu tappen, muss jemand, der auf Fruktose reagiert, das Kleingedruckte auf den Verpackungen genau durchlesen.

 

Strawberry fruit drink

 
Woran merkst Du, dass Du keinen Fruchtzucker verträgst?

Wenn Du die beschriebenen Symptome bei Dir feststellst, nachdem Du Fruchtzucker gegessen hast, besprichst Du das am besten mit Deinem Hausarzt. Der kann dann mit einem sogenannten H2-Atemtest feststellen, ob Du Fruktose wirklich nicht verträgst. Bei diesem Test trinkt man erst ein Fruktose-Wasser-Gemisch und dann wird der Wasserstoffanteil in der ausgeatmeten Luft gemessen. Also alles ganz schmerzfrei!

Was kannst Du tun, wenn Du auf Fruktose reagierst?

Während man bei einer hereditären Fruktose-Intoleranz leider ein Leben lang weitestgehend auf Obst und fruktosehaltige Nahrungsmittel verzichten muss, ist eine Fruktose-Malabsorption noch kein Grund zu verzweifeln. Man kann sich auch mit diesem Defekt gesund ernähren. Eine Unverträglichkeit lässt sich in vielen Fällen heilen oder zumindest so bessern, dass der Verzehr von Obst und Süßem in kleinen Mengen wieder möglich wird.

Wende Dich am besten an eine/-n Ernährungsberater/-in. Gemeinsam könnt Ihr dann erst einmal testen, auf welche Lebensmittel Du am stärksten reagierst. Dann stellt Ihr einen Ernährungsplan auf, bei dem Du Dir sicher sein kannst, dass Du auch zu genügend Vitaminen kommst, und der Dir hilft, Deine Ernährung optimal auf Deinen Körper abzustimmen.

 
Siehe auch:

Keine Kommentare vorhanden
Dein Kommentar