#WIREINANDER

Allergieverdacht – Was jetzt?

Schnupfen, Atemnot und kratzige, gerötete Haut? Das alles für Wochen und in regelmäßigen Abständen?

detail-demo

Dann solltet Ihr zum Arzt gehen: Es könnte sich um eine Allergie handeln. Wenn Ihr Eurem Arzt die Symptome und Umstände genauer erklären könnt, ist das bereits eine gewaltige Hilfe bei der Suche nach der Ursache für Eure Allergie. Für eine genaue Diagnose gibt es mehrere Methoden – die drei gängigsten stellen wir Euch hier vor:

Hauttest

Am häufigsten wird der „Prick-Test“ durchgeführt. Dabei werden tröpfchenweise mögliche Allergene auf die Haut aufgetragen und an der jeweiligen Stelle in die Haut eingestochen. Treten nach einiger Zeit Rötungen oder Pusteln auf, hat eine allergische Reaktion stattgefunden. Ein Nachteil ist aber, dass diese Untersuchungsmethode manchmal nicht sehr genau ist. Bei Verdacht auf eine Nahrungsmittelallergie können etwa verfälschte Ergebnisse auftreten die Haut reagiert anders als die Schleimhäute, die direkt mit dem Allergen in Berührung kommen.

allergien02_02

Labortest

Auch wenn Ihr Angst vor Spritzen habt: Blutuntersuchungen sind genauer und schonender als Hauttests. Bei einer Allergie sind nämlich die so genannten spezifischen Immunglobuline E (IgE) im Blut stark erhöht. Diese Antikörper sind bei Nichtallergikern in wesentlich geringerer Konzentration enthalten. Im Labor werden die häufigsten Allergieauslöser untersucht und der Arzt erhält schließlich eine genaue Auswertung. Dann kann er bereits frühzeitig eine passende Therapie einleiten und schlimmere Auswirkungen wie Asthma verhindern.

detail-demo

Provokationstest

Dieser Test wird eher selten gemacht. Hierbei werden potentielle Allergene direkt auf die Schleimhäute, also Nase, Mund oder Augen, aufgebracht. Da mit diesen Tests eine natürliche Situation nachgestellt wird und diese die Gesundheit gefährden könnte, werden Provokationstests nur in Kliniken durchgeführt, die über entsprechende Sicherheitsmaßnahmen verfügen. Für jemanden mit einer schweren Erdnussallergie wäre so ein Test echt gefährlich.

Siehe auch:

Keine Kommentare vorhanden
Dein Kommentar